top of page
20220714-081716_GabiKao_Web_.jpg

Praxistag Aufstellungsarbeit – 

Aufstellungen im Einzelcoaching zielgerichtet und wirksam einsetzen

Ausprobieren.

Üben.

Sicherheit gewinnen.

Du bist hier richtig, wenn du...

  • selbst ins Tun kommen willst

  • deinen Methodenkoffer erweitern möchtest

  • bereit bist, eigene Fallbeispiele für die Gruppenarbeit einzubringen (Vertraulichkeit versteht sich von selbst!)

  • das Modul „Systemisch Denken und Handeln“ schon besucht hast bzw. ein grundlegendes Wissen über Systemtheorie mitbringst

  • neugierig bist und Spaß an Aufstellungen hast!

Als Peergruppen-zeit anrechenbar !

Was dich erwartet

play-stone-1744790_640.jpg

Systembrett

Möglicherweise hast du schon erste Erfahrungen mit dem Systembrett gesammelt? Dann ist das deine Chance deine Fähigkeiten zu erweitern und zu üben.

Tiere klein.jpg

Tierfiguren

Tierfiguren als Alternative zum herkömmlichen Systembrett haben durch ihre hohe Symbolkraft eine besondere Wirkung. Sie bringen ganz neue Möglichkeiten in die Aufstellungsarbeit. Vielleicht entdeckst auch du die Begeisterung für diese Methode!

Bodenanker.jpg

Bodenanker

Außerdem lernst du, wie du mit Bodenankern arbeitest und deine Klient:innen sicher und vertrauensvoll durch diesen Prozess begleitest.

Unsere Aufgabe als Coach und Berater:in ist es unter anderem, die passende Methode für das Anliegen unserer Klient:innen zu wählen.

Daher sind die Übungen so ausgelegt, dass sie für verschiedene, häufig vorkommende Themen, wie z.B. Entscheidungsfragen oder innere Konflikte geeignet sind.

Eine Frage der Haltung

Haltung ist tatsächlich unser Rückgrat als Coach und Berater. Im Coaching ist sie immer gegenwärtig und für den Klienten spürbar. 

Für eine gelungene Aufstellungsarbeit kommt der eigenen Haltung nochmals besondere Bedeutung zu. An diesem Praxistag biete ich euch an meine ganz persönliche Haltung kennen zu lernen. Vielleicht ist etwas dabei, das auch für dich passend und hilfreich ist!

Was Teilnehmer:innen sagen

692b0c70-fec5-420f-b14a-d0b0e0b94e36_edited.jpg

Der Tag war sehr lehrreich und hat für mich vor allem eine gute Verbindung zwischen den verschiedenen Schulen (SYST und phänomenologische Aufstellungen nach B. Hellinger) geschaffen.

Ich konnte Aufstellungsarbeit aufgrund der dogmatischen Sicht von Hellinger bisher nicht gut für mich nutzen. Aber durch Gabis Zugang, die Theorie im Hinterkopf zu haben um Hypothesen aufstellen zu können, kann ich diese Methode viel besser in meine Arbeit integrieren!

 

Vielen Dank an KEPOS für diese Erfahrung. Ich würde mich sehr über eine Wiederholung freuen!

Adrian Kirlier

bottom of page